Das Team vom Eschenhof

Das Team vom Eschenhof besteht aus vielseitig einsetzbaren und tollen MitarbeiterInnen, die täglich im Laden, auf den Märkten, im Stall und auf den Feldern tätig sind.

Im Hintergrund werden wir zudem noch von fleißigen MitarbeiterInnen in der Backstube und im Eiersortierraum unterstützt.

 


Friedrich Bartels hat nach seinem landwirtschaftlichen Studium an der Gesamthochschule Wietzenhausen im Jahr 1985 den elterlichen Betrieb von seinen Vater übernommen und schon 1986 auf Bioland umgestellt. Dies war ein mutiger Schritt, in einer Zeit wo es noch nicht viele Biobetriebe gab.

Seine Aufgaben als Betriebsleiter umfassen alles was an Arbeit auf dem Betrieb anfällt. Er macht die Büroarbeit, ist in der Landwirtschaft aktiv und Ausbilder der Lehrlinge und PraktikantInnen auf dem Eschenhof.

Er ist seit 1984 mit seiner Frau Marit Bartels verheiratet und hat mit ihr fünf erwachsene Söhne.

 

 

Marit Bartels hat, gemeinsam mit ihrem Mann Friedrich, im Jahr 1987 den ersten Bioladen in Springe eröffnet. Sie hat den Wandel des Ladens über die Jahre begleitet und ihn mit viel Kreativität und Freude immer wieder verändert und angepasst.

Gemeinsam mit ihren vielen Mitarbeiterinnen ist sie bis heute vor und hinter der Ladentheke und auch vor allem auf dem Bauernmarkt in Gehrden aktiv. 

 

 

 

 

 

 

Unser Auszubildener Matthes verbringt derzeit sein 3. Lehrjahr bei uns auf dem Hof. Er besucht die Ökoklasse der Justus-von-Liebig-Schule in Hannover, welche den Blockunterricht im EuZ in Eldagsen verbringt.

Auf unserem Hof wird er in allen landwirtschaftlichen Bereichen eingesetzt. Neben Arbeiten auf dem Getreide- und Gemüseacker, betreut er auch die Legehennen und verkauft auf den Märkten. Eine seiner Lieblingsaufgaben ist es, mit dem Trecker durch den Saupark zufahren und die Schottischen Hochlandrinder im Hutewald mit Silage zu versorgen.

Er ist auf dem landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern an der Nordseeküste aufgewachsen. Nach Beendigung seiner Ausbildung im Sommer wird er dorthin zurückkehren und in den elterlichen Betrieb mit einsteigen.